Keto 28

Keto 28 = 24-stündige FettverbrennungKeto 28

Ohne Energie läuft in unseren ca. 100 Billionen Körperzellen gar nichts. Früher, also 2 Millionen Jahre lang bis vor etwa 10.000 Jahren, war in den für den Menschen verfügbaren Lebensmitteln kaum Zucker in Form von Kohlenhydraten enthalten. Heute jedoch überfluten wir unseren Körper mit Pizza, Pasta, Kartoffeln, Brot und anderen Produkten aus Getreide. Alles Kohlenhydrate, die vom Körper in Zucker umgewandelt werden. Unser Stoffwechsel hat sich angepasst und zieht nun die Energie aus diesen Kohlenhydraten. Die meisten Menschen befinden sich also im sogenannten Zuckerstoffwechsel. 

Keto28: Die Gewichtsreduktion Made in Germany

Das Problem dabei ist, dass der Körper dadurch gar nicht mehr seine Energie aus den Fettzellen zieht. Im Gegenteil, eine kohlenhydratreiche Ernährung fördert eher die Fettzunahme, als das sie hilft Ihr Körperfett zu verbrennen. Kohlenhydrate aus Kartoffeln, Pasta, Brot, etc. überschwemmen unser Blut mit Glukose (= Zucker), woraufhin die Bauchspeicheldrüse sofort große Mengen Insulin ausschüttet, um den Blutzuckerspiegel wieder zu senken. Das macht das Stoffwechselhormon Insulin, in dem es den überschüssigen Zucker aus den Kohlenhydraten in die Fettzellen einbaut und gleichzeitig dafür Sorge trägt, dass dieser dort auch bleibt. Insulin sorgt dafür, dass die Fettzellen kein Fett mehr abgeben. Dadurch ist eine Gewichtsreduktion nicht mehr möglich. Genau das Gegenteil ist der Fall: Je öfter wir Kohlenhydrate essen, desto mehr wird in den Fettzellen eingebaut und wir nehmen zu.

Wie kriegen wir dieses Problem in den Griff?
Ganz einfach: Wir verändern den Zustand unseres Stoffwechsels – vom Zuckerstoffwechsel hin zum Fettstoffwechsel – so wie früher. Das bedeutet, wir entziehen dem Organismus weitestgehend die Kohlenhydrate. Wie genau können Sie den schmackhaften und sättigenden Rezepten im kostenfreien Booklet entnehmen. Fehlen die Kohlenhydrate als Energieträger passiert etwas unglaublich Spannendes: Ihr Stoffwechsel schaltet automatisch vom Zuckerstoffwechsel in den Fettstoffwechsel um. Das heißt, ihr Körper nutzt jetzt wieder die eigenen Fettreserven, um die ca. 100 Billionen Zellen mit ausreichend Energie zu versorgen. Diesen Zustand nennt man Ketose. Natura Vitalis Keto 28

Der Name ist Programm, denn in diesem natürlichen Stoffwechselzustand werden die gespeicherten Fette freigegeben und in der Leber zu sogenannten Ketonkörpern (Ketone) umgewandelt, die anstelle der Kohlenhydrate für alle Zellen zur Energiegewinnung genutzt werden. Allerdings gibt es hierbei einen kleinen Haken: Der Körper muss diese Art der früheren Energiegewinnung erst wieder „erlernen“ und dafür brauchen Sie Geduld. 

Die komplette Umstellung des Stoffwechsels dauert nämlich im Schnitt 4 bis 12 Wochen. Nur wer hat schon Geduld? Gerade wenn es um das Thema Abnehmen geht. Niemand! Daher können Sie mit unserem Produkt „Keto28“ diesen Prozess extrem beschleunigen. Keto28 enthält exogene, also von außen zugeführte, Ketone. Ketone die auch Ihr Körper bildet, wenn Sie ihm weitgehend Kohlenhydrate entziehen. Während Sie auf die Wirkung der endogenen Ketone (Ketone, die der Körper selber bildet) bis zu 12 Wochen warten müssen, wirken die exogenen, also von außen zugeführten Ketone, innerhalb von nur 60 Minuten! Ja, Sie haben richtig gelesen. Nach Einnahme des Keto28-Produkts befindet sich Ihr Körper innerhalb von nur 60 Minuten bereits im Zustand der Ketose. Keto 28

Keto28 enthält unter anderem exogene Ketone namens Beta-Hydroxybutyrat (BHB). Das sind die gleichen Ketone, die der Körper selber produziert, wenn er sich im Zustand der Ketose befindet. Diese exogenen Ketone tragen dazu bei, den natürlichen BHB-Ketonspiegel des Körpers zu erhöhen. Wenn der Ketonspiegel eine bestimmte Konzentration erreicht, aktiviert der Körper die eigene Ketose. Keto28 hilft also, in Verbindung mit den empfohlenen Rezepten im kostenfreien Booklet, den Organismus schneller in den Zustand der Ketose zu versetzen.

Bereits nach der ersten Einnahme von Keto28 wird die Fettverbrennung erfolgreich unterstützt. Die zugeführten Ketone sorgen nämlich auch dafür, dass der Blutzuckerspiegel niedrig bleibt. Sie erinnern sich? Kohlenhydrate lassen den Blutzuckerspiegel und damit das Hormon Insulin hochschnellen. Insulin verhindert jedoch den erfolgreichen Fettabbau. Da Ketone aber den Blutzuckerspiegel niedrig halten und damit auch das Hormon Insulin, ist jetzt ein wichtiger Schritt getan, um überhaupt erst einmal den Abbau von überschüssigem Fett zu ermöglichen. Wenn der Insulinspiegel niedrig ist, wird sein Gegenspieler, das Hormon Glucagon, automatisch von der Bauchspeicheldrüse gebildet. Glugacon ist unser bester Freund, da es ist für den Fettabbau zuständig. 

Einen weiteren positiven Effekt werden Sie sofort erleben, wenn Sie Keto28 trinken. Die exogenen Ketone unterdrücken nämlich Ghrelin, das wichtigste Hungerhormon Ihres Körpers. Mit Keto28 können Sie also länger ohne Essen auskommen und bekommen dennoch keinen Hunger. Eine gute Voraussetzung um zusätzlich Gewicht abzubauen und auch schneller in die körpereigene Ketose zu kommen. Im Zustand der Ketose läuft die Fettverbrennung dann auf Hochtouren. 24 Stunden – rund um die Uhr. Sieben Tage in der Woche.

Verzehrempfehlung: 1-mal täglich und vorzugsweise nach dem Abendessen 15 g Pulver (= 1 Messlöffel) in ein Glas bzw. Shaker geben und mit 250 ml Wasser auffüllen. Gut rühren bzw. schütteln – fertig!
15 Gramm Pulver enthalten: Calcium aus Beta-Hydroxybutyrate Calcium – 400 mg = 50*, Magnesium aus Beta-Hydroxybutyrate Magnesium – 187,5 mg = 50*, Sodium aus Beta-Hydroxybutyrate Sodium – 30 mg, Vitamin B6 – 0,70 mg = 50*, Vitamin B12 – 1,25 µg = 50*, L-Taurin – 1.000 mg, L-Leucin – 2.500 mg, Synephrin aus Bitterorangenextrakt – 46 mg, Katzenkrallenwurzel Extrakt – 33 mg. 
* = % der Referenzmenge (NRV) nach Lebensmittelinformationsverordnung. Warenkörbchen Keto 28
Diabetikerinformation: 15 g Pulver (= 1 Portion) entsprechen 0,078 Broteinheiten (BE). 
Hinweise: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie einer gesunden Lebensweise verwendet werden.