Sacra Weihrauch Gold + Myrrhe 120 Kapseln

3-Fach-Aktive Wirkung für Ihre Gelenke Sacra Weihrauch Gold + Myrrhe 120 Kapseln

Sacra Weihrauch Gold + Myrrhe: Die historische Geschichte über die Nutzung von Weihrauch ist Jahrtausende alt, auch wenn wir heutzutage Weihrauch vor allem aus der Kirche kennen. Er ist nach wie vor Bestandteil vieler Rituale.  Weihrauch hatte lange Zeit den gleichen Wert wie Gold. Schon vor mehr als 4000 Jahren wurde Weihrauch in Babylon offiziell als Heilmittel eingesetzt. Ebenso schätzten die alten Ägypter, Griechen und Römer seine verschiedenartige Wirkung. Lange war Weihrauch ein gerne angewandtes Mittel bei chronischen Entzündungen wie Rheuma und Polyarthritis, das sehr teuer verkauft wurde. 
Erst Ende des 19. Jahrhunderts geriet Weihrauch bei uns in Vergessenheit, zumal die moderne Chemie immer mehr viele Natur(heil)mittel verdrängte. In den 1980er Jahren wandte man sich dann wieder mehr den Naturheilmitteln und Natursubstanzen zu – so auch dem Weihrauch.

Das Harz eines besonderen Baumes

Bei Weihrauch handelt es sich um das Harz eines besonderen Baumes, der äußerst anspruchsvolle Wachstumsbedingungen hat. Er benötigt einen ganz bestimmten mineralreichen steinigen Boden in extrem trockenen Regionen, um zu gedeihen. Nur drei Gebiete auf der Erde erfüllen diese Voraussetzungen. Eins davon ist als sogenannter „Weihrauchgürtel“ in der Geografie bekannt und liegt auf der arabischen Halbinsel im Jemen und Oman. Ostindien und Somalia sind die beiden anderen Weihrauchproduzenten. Aufgrund der selten vorhandenen Wachstumsbedingungen lässt sich Weihrauch nicht in beliebigen Mengen ernten.

Sacra Weihrauch Gold + Myrrhe

Für die Rezeptur unseres Produktes „Sacra Weihrauch Gold“ verwenden wir ausschließlich Weihrauch, der auch medizinisch genutzt wird. Das sind die Sorten Boswellia sacra aus dem Oman und Boswellia serrata aus Ostindien. Beide Gattungen gelten weltweit als die qualitativ hochwertigsten überhaupt. Boswellia serrata (indischer Weihrauch) gilt als die am besten untersuchte Weihrauchspezies, weil damit die meisten wissenschaftlichen Arbeiten durchgeführt wurden. Auch Boswellia sacra zeigt gerade in aktuellen Studien ein schier unglaubliches Potenzial, wenn es darum geht die Gesundheit des Menschen positiv zu unterstützen.
Die Weihrauchernte ist nicht sonderlich groß, da unsere Sorten noch von Hand geerntet werden und die Weihrauchbäume grundsätzlich sehr rar sind. Die Gewinnung des Baumharzes erfolgt dadurch, dass dem Baum, mit einem speziellen Schabemesser, kleine Schnitte zugefügt werden. Aus diesen Harzgängen läuft dann ein milchiger Saft, der in der Sonne gerinnt. Nach 14 Tagen erhärtet sich das Harz und kann dann weiterverarbeitet werden. Ein Baum kann, bei drei bis vier Ernten pro Jahr, zwischen zehn bis zwanzig Kilo Harz liefern. Nach drei Jahren braucht er dann aber eine mehrjährige Ruhepause.
Die in dem Harz enthaltenen Boswelliasäuren sind das eigentlich Wertvolle an dieser Natursubstanz. Studien in Indien und Deutschland haben gezeigt, wie wirksam diese Substanz sein kann. Insbesondere für das Wohlgefühl und die Gesundheit der Gelenke ist Weihrauch ein natürliches Labsal. Der bekannteste Weihrauchspezialist ist der deutsche Pharmakologe Prof. Hermann Ammon. Er hat sich Jahrzehnte an der Universität Tübingen mit der Wirkung von Weihrauch beschäftigt und diese Feststellung bekräftigt.
Viele andere Wissenschaftler sind ebenfalls begeistert von dem großen Nutzen des Weihrauchs. Zahlreiche Arbeitsgruppen an Universitäten in Deutschland, in den USA und anderen Ländern forschen derzeit intensiv an weiteren Wirkungen dieser unglaublichen Natursubstanz. Selbst die Bundesregierung hat die Universität Tübingen damit beauftragt Weihrauch weiter intensiv zu erforschen. 
Die aktuelle Forschung lüftete das Geheimnis der immens wichtigen Bedeutung ganz bestimmter Bestandteile des Weihrauchs. Verschiedene unterschiedliche Boswelliasäuren, die sich deutlich voneinander unterscheiden sind in ihrem Nutzen für unsere Gesundheit völlig unterschiedlich. Viele Weihrauchprodukte, die es derzeit auf dem Markt gibt, enthalten das wahllose Gemisch sämtlicher Boswelliasäuren. Nach dem Motto: Masse ohne Klasse.
Die moderne Forschung hat jedoch erkannt: Wenn es um die Thematik Gelenk-Gesundheit geht, ist es wichtig, drei ganz bestimmte Boswelliasäuren zu verzehren und nicht alle, die der Baum hergibt. Ansonsten bleibt der erwünschte Erfolg aus. In unserem Produkt „Sacra Weihrauch Gold“ sind exakt diese drei hochaktiven Boswelliasäuren enthalten, um das Maximum einer ernährungsphysiologischen Wirkung für Ihre Gelenke zu erzielen. Diese drei heißen: 3-Acetyl-11-keto-ß-Boswellia-Säure (AKBA), 3-Acetyl-ß-Boswellia-Säure und 3-Acetyl-a-Boswellia-Säure.
Alle wissenschaftlichen Untersuchungen zu Weihrauch, die wir hier erwähnt haben, sind ausschließlich mit diesen drei hochwirksamen Boswelliasäuren durchgeführt worden. Damit haben Sie mit „Sacra Weihrauch Gold“ die beste Boswelliasäuremischung aus den besten Weihrauchsorten der Welt. Das Ganze auch noch hoch dosiert: Pro Verzehrempfehlung konsumieren Sie sage und schreibe 1100 mg reinsten Weihrauch! Somit erzielen Sie ernährungsphysiologisch die größte zu erwartende Wirkung für das Wohlgefühl und die Gesundheit Ihrer Gelenke.
Zusätzlich ist der exklusiven Rezeptur noch Kurkuma beigefügt. Der Gelbwurzel wird nachgesagt, dass sie im Allgemeinen eine entzündungshemmende Wirkung z. B. bei Arthritis hat.  Natura Vitalis Sacra Weihrauch Gold + Myrrhe 120 Kapseln
Abgerundet wird unser Produkt „Sacra Weihrauch Gold“ durch Lorbeer- und Myrrhe-Extrakt. Myrrhe wird bereits seit Jahrtausenden traditionell in der Naturheilkunde, insbesondere bei Entzündungen und Wundversorgungen eingesetzt. Im Mittelalter wurde in Europa Myrrhe u.a. eine fiebersenkende Wirkung zugesprochen.

Lorbeerblätter haben eine lange und noble Geschichte. Schon die alten Römer und Griechen benutzten Kronen aus echtem Lorbeer (Laurus nobilis, Lauraceae), um große und erfolgreiche Menschen zu krönen. Der Lorbeer setzt auch unserem Produkt „Sacra Weihrauch Gold“ wahrlich die Krone auf, nicht zuletzt wegen vielen traditionell geschätzten gesundheitlichen Vorzügen dieser einzigartigen Pflanze. So galt der Lorbeer schon in der Antike unter anderem als ausgezeichnete Medizin bei rheumatischen Erkrankungen. 

Verpackt sind die außerordentlich effektiven Inhaltsstoffe in einer pflanzlichen Cellulose-Kapsel. Diese Darreichungsform und die Tatsache, dass alle Substanzen frei von tierischen Bestandteilen sind, sorgt dafür, dass „Sacra Weihrauch Gold“ auch für Vegetarier bestens geeignet ist.
Gönnen Sie Ihren Gelenken etwas wirklich Gutes. Gönnen Sie sich die Krönung mit dem besten Weihrauchprodukt, das wir je hatten.

Verzehrempfehlung: Bitte verzehren Sie täglich morgens und abends jeweils 1 Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit.

2 Kapseln enthalten: Vitamin C – 40 mg = 50*, Boswellia Serrata Harzextrakt – 800 mg, darin enthalten Boswelliasäuren – 520 mg, Boswellia Serrata Harzextrakt (standardisiert auf 5 % AKBA) – 200 mg – darin enthalten AKBA (Acetyl-Keto-Boswelliasäure) – 10 mg, α-Boswellia-Säure – 115 mg, β-Boswellia- Säure – 180 mg, Boswellia Sacra Harzpulver – 100 mg, Myrrhe Extrakt – 120 mg, Kurkuma Wurzelextrakt – 150 mg, darin enthalten Curcumin – 142,5 mg, Lorbeer-Extrakt – 40 mg, Piperin – 2 mg. /

* = % der Referenzmenge (NRV) nach Lebensmittelinformationsverordnung.

Diabetikerinformation: 2 Kapseln enthalten 0,02 Broteinheiten (BE). Warenkörbchen Sacra Weihrauch Gold

Hinweise: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie einer gesunden Lebensweise verwendet werden. Die Produkte sind außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern zu lagern.