Katzen: 12 Produkte für Katzen

Katzen

Eine Übersicht über Emmi-Produkte, die auch Katzen verwenden können!

Gesundheit beginnt im Mund: emmi®-pet 2.0 Basis-Set
              Basis-Set
 

Emmi-pet Ultraschall Zahncreme für Tiere 75 ml
Ultraschall Zahncreme

Orozyme® Zahnpflege-Gel
Orozyme Zahnpflege-Gel

 

 

 

 

 

 

emmi-pet HOCL Dental- und Munddesinfektion
Dental- und Munddesinfektion

emmi®-pet HOCL- Ohrenreiniger - 75ml
             Ohrenreiniger
 

emmi®-pet HOCL Huf, Haut & Wunden Hydrogel - 75ml
Huf, Haut & Wunden Hydrogel

 

 

 

 

 

 

 

emmi®-pet HOCL Huf, Haut & Wunden Hydrogel - 350ml
Huf, Haut & Wunden Hydrogel

emmi-pet HOCL Huf, Haut & Wunden Lösung 75 ml
Huf, Haut & Wunden Lösung

emmi-pet HOCL Huf, Haut & Wunden Lösung 350 ml
Huf, Haut & Wunden Lösung

Vetericyn® VF +Plus Hydro-Gel 1x
Vetericyn® VF + Plus Hydro-Gel

emmi-pet Rosenholzstäbchen
emmi-pet Rosenholzstäbchen

Wärmeflasche mit Strickbezug handgestickt
Wärmeflasche mit Strickbezug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird stetig ergänzt!

Warum sollten Sie Ihrer Katze die Zähne putzen?

Während Hunde erst im Alter mit Zahnproblemen zu kämpfen haben, sind bei Katzen häufig schon junge Tiere davon betroffen. Mit zunehmendem Alter steigt bei den Stubentigern das Risiko, Zahnstein auszubilden. Gesunde Zähne sind aber eine wichtige Voraussetzung dafür, dass sich Ihr Tier rundherum wohlfühlt.

Erkrankungen der Mundhöhle sind bei Katzen einer der häufigsten Gründe für einen Tierarztbesuch. Werden nach der Mahlzeit Nahrungsreste nicht mit Zahnbürste und Zahnpasta entfernt, entsteht schnell Zahnbelag. Im Zusammenspiel mit dem Speichel verhärtet sich die Plaque zu Zahnstein. Die Folgen von Plaque sind Zahnfleischentzündungen, die Katzen ebenso wie uns selbst große Schmerzen bereiten und sogar Zahnverlust. Aber auch Probleme mit Herz und Nieren, die in keinem offensichtlichem Zusammenhang mit den Zähnen der Katzen stehen, haben ihre Ursache mitunter in Zahnstein.

Über das Blut können sich die Bakterien im ganzen Körper ausbreiten und lebenswichtige Organe schädigen. Eine weitere Gefahr für die Zahngesundheit von Katzen geht von der feline odontoklastische resorptive Läsion – kurz FORL – (Katzenkaries) aus. Leidet eine Katze daran, beginnt sich die Zahnsubstanz nach und nach aufzulösen. Obwohl FORL die häufigste Zahnerkrankung von Katzen ist, sind ihre Ursachen noch nicht vollständig bekannt.

Wissenswertes für Katzenbesitzer: